KOMA AUSTRIA alt

30 fotos

Erfolgreicher TSCHECHIEN-PAVILLON EXPO 2015 ist zurück in Vizovice


Der ehemalige Tschechien-Pavillon auf der EXPO 2015 ist wieder in Betrieb. Im Firmenareal von KOMA MODULAR wird das modulare Objekt als multifunktionales Bürogebäude und öffentliches Ausstellungszentrum dienen.

Beratung
Klassifizierung:Verwaltungsgebäude
Baujahr:2018
Architekt / Studio:Chybik+Kristof architects & urban designers; studio OLGOJ CHORCHOJ
Land:Tschechische Republik
Technische Spezifikation:
Kauf/Miete:Mietobjekte

Der ehemalige Tschechien-Pavillon auf der EXPO 2015 ist wieder in Betrieb. Im Firmenareal von KOMA MODULAR wird das modulare Objekt als multifunktionales Bürogebäude und öffentliches Ausstellungszentrum dienen.​

Denn in unserem Unternehmen KOMA MODULAR werden Module gefertigt und hier ist der Pavillon enstanden. Die Öffentlichkeit konnte ihn im Rahmen der Veranstaltung Tag der Architektur 2018 besichtigen.

Das Erdgeschoss ist für die Öffenlichkeit zugänglich und zeigt die Ausstellung über die Teilnahme der Tschechischen Republik und der Tschechoslowakischen Republik an der Weltaustellungen EXPO in der Vergangenheit. Die zwei Etagen bilden Büroflächen. Auf dem Dach befindet sich ein Kräutergarten und Sitzbereich mit Blick auf das Firmenareal, die Natur und Vizovice.

Das Gebäudeinnere ist industriell gestimmt. "Hier gibt es keine Gipskartonplatten, es gibt Eisen, Holz, Glas und typische industrielle Elemente. Es ist eine Hommage an Tomáš Baťa. Er hätte sein Büro vielleicht so gesehen, wenn er lebe", sagt Stanislav Martinec, Geschäftführer. Der Innenraum ist bis zum Dach hin offen, durch das Atrium ränkt sich vom Erdgeschoss bis zum Dach ein Kunstwerk von Barbora Šlapetová. Die Spiralleinwand mit Farbmotiven steht im Konrast zu dem industriellen Umfeld.

Der Tschechien-Pavillon auf der EXPO 2015 in Mailand, Italien, gewann die Bronzemedaille für Architektur und Innovation. Den ersten Platz hat Großbritannien beölegt, die Silbermedaille holte sich Chile. Das Design des Pavillons wurde von zwei jungen Brünner Architekten Chybík und Krištof vom Atelier Chybik + Kristof Architects & Urban Designers vorgeschlagen.

Bereits während der EXPO erhielt der Pavillon mehrere Preise von Besuchern und italienischen Medien, wie etwa für den komfortabelsten Pavillon, den Kinderfreundlichsten Pavillon oder den Pavillon mit dem schönsten Dachgarten. Unter die drei Besten schaffte es auch das tschechische Restaurant. Die Umwandlung der Ausstellungsräume in Galerie im Bürogebäude stammt aus dem Atelier von OLGOJ CHORCHOJ.


Zurück