logo KOMA Austria GmbH

30 fotos

Erfol­gre­ich­er TSCHECHIEN-PAVIL­LON EXPO 2015 ist zurück in Vizovice


Der ehemalige Tschechien-Pavillon auf der EXPO 2015 ist wieder in Betrieb. Im Firmenareal von KOMA MODULAR wird das modulare Objekt als multifunktionales Bürogebäude und öffentliches Ausstellungszentrum dienen.

Beratung
Klassifizierung:Verwaltungsgebäude
Baujahr:2018
Architekt / Studio:Chybik+Kristof architects & urban designers; studio OLGOJ CHORCHOJ
Land:Tschechische Republik
Technische Spezifikation:
Kauf/Miete:Mietobjekte

Der ehe­ma­lige Tschechien-Pavil­lon auf der EXPO 2015 ist wieder in Betrieb. Im Fir­menare­al von KOMA MOD­U­LAR wird das mod­u­lare Objekt als mul­ti­funk­tionales Büro­ge­bäude und öffentlich­es Ausstel­lungszen­trum dienen.

Denn in unserem Unternehmen KOMA MOD­U­LAR wer­den Mod­ule gefer­tigt und hier ist der Pavil­lon enstanden. Die Öffentlichkeit kon­nte ihn im Rah­men der Ver­anstal­tung Tag der Architek­tur 2018 besichtigen.

Das Erdgeschoss ist für die Öffen­lichkeit zugänglich und zeigt die Ausstel­lung über die Teil­nahme der Tschechis­chen Repub­lik und der Tsche­choslowakischen Repub­lik an der Weltaustel­lun­gen EXPO in der Ver­gan­gen­heit. Die zwei Eta­gen bilden Büroflächen. Auf dem Dach befind­et sich ein Kräuter­garten und Sitzbere­ich mit Blick auf das Fir­menare­al, die Natur und Vizovice.

Das Gebäudein­nere ist indus­triell ges­timmt. Hier gibt es keine Gip­skar­ton­plat­ten, es gibt Eisen, Holz, Glas und typ­is­che indus­trielle Ele­mente. Es ist eine Hom­mage an Tomáš Baťa. Er hätte sein Büro vielle­icht so gese­hen, wenn er lebe”, sagt Stanislav Mar­tinec, Geschäft­führer. Der Innen­raum ist bis zum Dach hin offen, durch das Atri­um ränkt sich vom Erdgeschoss bis zum Dach ein Kunst­werk von Barbo­ra Šlapetová. Die Spi­rallein­wand mit Farb­mo­tiv­en ste­ht im Kon­rast zu dem indus­triellen Umfeld.

Der Tschechien-Pavil­lon auf der EXPO 2015 in Mai­land, Ital­ien, gewann die Bronzemedaille für Architek­tur und Inno­va­tion. Den ersten Platz hat Großbri­tan­nien beölegt, die Sil­ber­medaille holte sich Chile. Das Design des Pavil­lons wurde von zwei jun­gen Brün­ner Architek­ten Chy­bík und Krištof vom Ate­lier Chy­bik + Kristof Archi­tects & Urban Design­ers vorgeschlagen.

Bere­its während der EXPO erhielt der Pavil­lon mehrere Preise von Besuch­ern und ital­ienis­chen Medi­en, wie etwa für den kom­fort­a­bel­sten Pavil­lon, den Kinder­fre­undlich­sten Pavil­lon oder den Pavil­lon mit dem schön­sten Dachgarten. Unter die drei Besten schaffte es auch das tschechis­che Restau­rant. Die Umwand­lung der Ausstel­lungsräume in Galerie im Büro­ge­bäude stammt aus dem Ate­lier von OLGOJ CHORCHOJ.


Zurück